Gymnasium Neckartenzlingen

Gymnasium Neckartenzlingen

Die Vereinigten Neckarstaaten schließen ihre Tore

Am Dienstag fand der letzte Tag in den Vereinigten Neckarstaaten statt. Vormittags verkauften die Betriebe ihre letzten Vorräte, die Gerichte kamen zu den letzten Entscheidungen und die Parlamentarier trafen sich ein letztes Mal. Doch auch der letzte Tag ereignete sich nicht ohne Schlagzeile: der Staatspräsident wurde während der Sitzung entführt! Die Übergabe fand erst kurz vor dem abschließenden Staatsakt statt, aber der Staatspräsident konnte dann glücklicherweise gesund und munter seine letzte Rede halten.

Der feierliche Staatsakt wurde mit der Hymne eröffnet, Staatspräsident und ein Vertreter der Premierministerin lobten in ihren Reden den überaus positiven Verlauf des Großprojektes. Auch die Schulleitung äußerte sich begeistert über das große Engagement von SchülerInnen und LehrerInnen für dieses gelungene Projekt. Das offizielle Ende des Staates wurde mit dem Herablassen der Flagge symbolisiert. Abschließend erhielten einige Betriebe Preise für wirtschaftliche Erträge, Kreativität, Design und Professionalität. Das Großprojekt "Schule als Staat" fand so einen würdigen Abschluss.

Wir danken allen Beteiligten sehr herzlich für das große Engagement, welches in beeindruckender Art und Weise in dieses Projekt gesteckt wurde.

Vereinigte Neckarstaaten empfangen Besuch aus dem Bundestag

Am Montag, den 24.7.2017 öffneten die Vereinigten Neckarstaaten nach einer kleinen Pause über das Wochenende wieder ihre Tore.

Weiterhin blühten die Geschäfte so, dass einige Betriebe bereits vor der heutigen Schließung des Staates völlig ausverkauft waren. Davon konnte sich auch Alexander Gilles von der Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Sponsor der Personalausweise und der Röschis, bei einem Rundgang durch die Vereinigten Neckarstaaten überzeugen.

Neben den wirtschaftlichen Erfolgen konnten die Vereinigten Neckarstaaten auch heute zahlreiche kulturelle Höhepunkte präsentieren: Das Staatstheater beeindruckte wieder mit einem gefüllten Spielplan, das Orchester präsentierte Kurzkonzerte und im Laufe des Tages kamen die Bürgerinnen und Bürger sogar in den Genuss von Straßenmusik.

Auch auf juristischer Ebene tat sich einiges: kleinere und auch größere Straftaten wurden in den Gerichtsverhandlungen diskutiert und geahndet.

Zudem wurden Bürgerinnen und Bürger aktiv: eine Demonstration sorgte für großes Aufsehen. Auf politischer Ebene durften die Vereinigten Neckarstaaten heute wieder hohen Besuch empfangen: Der gut besuchten Parlamentssitzung ging eine Diskussionsrunde mit drei "echten" Politikern voraus: Die Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich (CDU), Matthias Gastel (Grüne) und Rainer Arnold (SPD), die die Vereinigten Neckarstaaten heute besuchten, waren alle sehr beeindruckt von dem, was die Schulgemeinschaft des Gymnasiums auf die Beine gestellt hatte. Sie diskutierten mit den interessierten Mitgliedern unseres Parlaments über zentrale Themen wie z.B. Schulpolitik, Umweltschutz, die gleichgeschlechtliche Ehe und Terrorismus.

Rainer Arnold betonte in dem Gespräch, wie wertvoll es für Schülerinnen und Schüler sei, Demokratie am lebenden Beispiel zu erleben, statt nur im Klassenzimmer zur erlernen. Die Politiker überreichten unserer Premierministerin und dem Staatspräsidenten als Anerkennung für das gelungene Projekt eine Juniorwahl-Aktie, die eine Juniorwahl parallel zu einer Bundestagswahl ermöglicht.

In diesem Sinne darf man gespannt sein auf den letzten Tag in den Vereinigten Neckarstaaten.

Sara Lechermann

Tourismusboom und hoher Besuch in den Vereinigten Neckarstaaten

Auch der zweite Tag in den Vereinigten Neckarstaaten war ein voller Erfolg. Der Staat wurde am Freitag, 21.7.2017 ab 14 Uhr geöffnet und neben den Staatsbürgern strömten die Touristen in Massen in den Staat ein. Jeder Tourist erhielt ein Visum und die Möglichkeit, Euro in Röschi umzutauschen. Die Geschäfte in den Betrieben blühten regelrecht auf und werden wohl wie auch am vorangegangenen Tag mit einer sehr positiven Bilanz enden.

Neben zahlreichen Touristen, die fleißig Burger aßen, Säfte genossen, Ehen schlossen und Geisterbahn fuhren bekamen die Vereinigten Neckarstaaten auch am Freitag wieder hohen Besuch: Astrid Linnemann, die persönliche Mitarbeiterin des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann kam in dessen Namen um sich einen Eindruck von den Vereinigten Neckarstaaten zu verschaffen. Sie wurde vom Staatspräsidenten durch den Staat geführt, gab ein Interview beim Radio und durfte die nachmittägliche Parlamentssitzung mitverfolgen. Sie zeigte sich sehr beeindruckt von dem, was die Schülerinnen und Schüler hier vor und hinter den Kulissen auf die Beine gestellt haben.

Das Staatsorchester begann den Auftakt des Abendprogramms um 18 Uhr mit der eigens für den Staat komponierten Hymne und zahlreichen weiteren Stücken, die mit großem Applaus belohnt wurden. Anschließend gestalteten die Poetryslammer in einem Battle um die Beiträge der ehemalige Schülerinen Tamara Look und Corinna Schickhardt herum, beeindruckend wortgewandt den weiteren Abend.

Nach einem Wochenende Ruhepause sind wir nun sehr gespannt auf die folgenden wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Neuigkeiten aus den Vereinigten Neckarstaaten.

Sara Lechermann

Die Vereinigten Neckarstaaten öffnen ihre Tore

Endlich war es soweit! Am 20. Juli 2017 wurden die schon sehr lange im Voraus geplanten und organisierten Vereinigten Neckarstaaten feierlich eröffnet. Das Staatsorchester spielte die eigens komponierte Hymne, die Staatsbürger sangen kräftig mit, Premierministerin Gradzka und Staatspräsident Borbeck begrüßten ihre Bürger, die Regierungschefin des Nachbarlandes Neckartenzlingen, Frau Gollert, gratulierte und schließlich wurde die Flagge gehisst. Ein würdiger Start!

Viel gibt es in den Vereinigten Neckarstaaten zu bestaunen und schon an Tag 1 wurde geschlemmt, gespielt, verhandelt, Theater gespielt, eingekauft, sich gegruselt, fotografiert, gestaltet, debatiert... Davon konnten sich auch die ersten Gäste überzeugen. Eltern, Großeltern, Ehemalige, alle sind willkommen und besuchten auch schon am ersten Tag den neugegründeten Staat. Neben der Bürgermeisterin Neckartenzlingens Melanie Gollert und einigen Gemeinderäten beglückwünschten auch die Kandidatin der FDP für den Bundestag Renata Alt und der VfB Aufsichtsratschef Martin Schäfer die Organisatoren, Politiker und alle Mitwirkenden des Großprojekts Schule als Staat zu diesem gelungenen Auftakt. Wir freuen uns auf die kommenden drei Tage und viele weitere Besucher!

Am heutigen Freitagabend erwarten alle Staatsbürger und Gäste musikalische Beiträge des Staatsorchesters und der ehemaligen Schülerin des Gymnasiums Tamara Look. Dazu gesellen sich Poetry Slammer, die frischen Wind in die Literatur bringen.

Heute haben die Vereinigten Neckarstaaten ab 14 Uhr geöffnet. Das Abendprogramm beginnt um 18 Uhr.


Schule als Staat 2017

Vom 20.–25. Juli verwandelt sich unsere Schule in einen Staat!

Alle aktuellen Informationen stehen auf der SAS-Website

Nach oben