Gymnasium Neckartenzlingen

Gymnasium Neckartenzlingen

Julian Borbeck gewinnt Preis bei "Jugend forscht"

Am 17. Februar 2017 hat Julian Borbeck beim Wettbewerb "Jugend forscht" in Donzdorf teilgenommen und mit seinem Projekt "ABOS - Algae based oxygen supply" den Preis für nachwachsende Rohstoffe erhalten.

Seit Mitte letzten Jahres forscht Julian an einem essentiellen Problem der Raumfahrt: die Sauerstoffversorgung soll unabhängig von der Erde gemacht werden. Der dafür nötige Sauerstoff soll von Algen produziert werden. Deshalb untersuchte Julian, unter welchen Bedingungen die Algen den meisten Sauerstoff produzieren und optimal wachsen. Weiterhin versuchte er, den Sauerstoffgehalt in seiner Modellraumstation mit Hilfe eines Lasers und einer Fotodiode zu messen.

Die Teilnahme bei "Jugend forscht" hat Julian motiviert, an seinem Projekt weiter zu arbeiten und andere Möglichkeiten der Sauerstoffkonzentrationsmessung zu erproben.

Julian zum Wettbewerb: "Insgesamt hat mir der Wettbewerb sehr viel Spaß gemacht und ich bin hochmotiviert an meinem Projekt weiter zu forschen. Durch diesen Wettbewerb habe ich sehr viele neue Ideen sammeln können und freue mich an der Umsetzung dieser zu arbeiten. Ich kann jedem der sich für Naturwissenschaften interessiert und gerne einmal wissenschaftlich arbeiten würde Jugend Forscht nur empfehlen, da dieser Wettbewerb die Möglichkeit zu einem recht tiefen Einblick in ein Thema und die Arbeit eines Naturwissenschaftlers bietet."


Sensationeller Erfolg beim Känguru-Wettbewerb

Wie jedes Jahr haben auch 2016 wieder viele Schülerinnen und Schüler beim Wettbewerb "Känguru der Mathematik" teilgenommen.

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, durch spannende Aufgaben die Freude am mathematischen Denken und Arbeiten zu wecken.

Laura de Riese aus Klasse 6b zeigte hervorragende Leistungen und erreichte grandiose 120 von 120 möglichen Punkten. Insgesamt nahmen in Deutschland 162 903 Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 teil und davon erreichten nur 89 Schülerinnen und Schüler die volle Punktzahl.

Weitere Preisträger sind: Matteo Schweizer (6a), Sören Gerbes (6c), Julian Häfner (6a), Tillmann Rehm (6b), Philipp Sulz (6a), Zoe Böhm (7c). Sie erhielten jeweils den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern!


Erfolgreiche Teilnahme am Roborace 2015

Vier Teams des Gymnasiums Neckartenzlingen nahmen am Robotics-Wettbewerb "Roborace 2015" der Fakultät für Technische Kybernetik an der Uni Stuttgart mit großem Engagement und Erfolg teil.

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Informatikkurses der Jahrgangsstufe 1 traten dabei gegen andere Teams weiterer Schulen der Region Stuttgart und sogar gegen Studenten der Technischen Kybernetik an.

Alle Teams bekamen die Aufgabe gestellt, einen Roboter aus den gestellten "Lego Mindstorms" -Kästen zu bauen. Dieser sollte einer unbekannten schwarzen Linie folgen und gleichzeitig einen Abstand von 30 Zentimetern zu einem vor ihm mit unterschiedlicher Geschwindigkeit fahrenden Führungsroboter einhalten.

Diese Aufgabe wurde von allen Teilnehmern gut gelöst. Sie präsentierten ihre Ergebnisse zusätzlich am schulintern stattfindenden "Roborace Neckartenzlingen", an dem alle Informatikschülerinnen und -schüler der Jahrgangsstufe 1 teilnahmen. Ihnen allen bereitete die praktische Arbeit viel Spaß, sie konnten ihre Kompetenzen in den Bereichen Teamfähigkeit und Problemlösefähigkeit spielerisch stärken.

Es freut uns sehr, dass zwei unserer Teams das Finale an der Universität Stuttgart erreichten. Das Team "LMFA" erzielte dort mit einer hervorragenden Leistung den 6. Platz.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern! 


Hervorragende Leistungen beim Informatik-Biber 2015!

Ob es nun um Freunde-Fotos im sozialen Netzwerk geht, um die Sicherheit von Passwörtern oder um die Umverteilung von Wasser auf verschiedene Behälter, die Schülerinnen und Schüler des Neckartenzlinger Gymnasiums waren eifrig beim Informatik-Biber dabei.

Knapp 200 Schülerinnen und Schüler unserer Schule nahmen vom 9. bis 13. November an dem mit 248.092 Teilnehmerinnen und Teilnehmern größten Informatikwettbewerb Deutschlands teil. Der Wettbewerb hat das Ziel, junge Menschen für Informatik zu begeistern. Seit seiner Premiere im Jahr 2007 verzeichnet der Wettbewerb alljährlich neue Rekordzahlen, und das bei allgemein sinkenden Schülerzahlen.

Es sind vor allem die Aufgaben, die den Informatik-Biber so attraktiv machen. Die Themen sind lebensnah und aktuell, die Bearbeitung ist zunehmend interaktiv. Die Kinder und Jugendlichen können oft direkt sehen, wie sich ihre Ideen auf die Lösung auswirken. Für die Teilnehmenden ist es pure Motivation, wenn sie am Bildschirm mitverfolgen können, wie sich die Lösung entwickelt. Informatische Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich, logisches Denken jedoch ist umso wichtiger. "Mit dem Informatik-Biber gelingt es uns, das Interesse an Informatik sowohl bei den Schülerinnen und Schülern als auch bei den Schulen selbst zu verstärken," erklärt BWINF-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Pohl.

Vier unserer Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer wurden dabei für ihre hervorragende Leistung ausgezeichnet: Mia Gabius und Marie Meier (Klasse 6d) erhielten einen 1. Preis (mit Sachpreis), über einen 2. Preis (ebenfalls mit Sachpreis) konnten sich Frieder Völkle und Louis Krauss (Klasse 9d) freuen. Außerdem wurden noch viele 3. Plätze erreicht.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern für diese tolle Leistung!

Link zum Wettbewerb


Wer macht den weitesten Känguru-Sprung? – Mathe-Wettbewerb am Gymnasium Neckartenzlingen

170 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9 nahmen dieses Jahr am Känguru-Wettbewerb, der in 16 Ländern durchgeführt wird, teil. Der freiwillige Mathematik-Wettbewerb weckt mit seinen interessanten Aufgaben bei vielen Jugendlichen die Freude an der Mathematik. Es galt 24 Aufgaben innerhalb von 75 Minuten richtig zu lösen. Zur Belohnung erhielt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Mathe-Knobelspiel. Elf Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 bekamen in diesem Jahr auf Grund ihrer herausragenden Leistungen ein Buch oder ein Spiel als besonderen Preis. Maximilian Eggs (6d) bekam ein T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung der Schule. Er hatte die größte Anzahl an aufeinanderfolgenden richtigen Antworten. Auch nächstes Jahr wird am dritten Donnerstag im März der Känguru-Wettbewerb wieder stattfinden!


Erfolgreiche Teilnahme am Informatik-Biber 2014

Mitte November nahmen 167 Schülerinnen und Schüler unserer Schule erfolgreich am Informatik-Biber teil. Dieser bundesweit durchgeführte Online-Wettbewerb soll das Interesse an informatischen Fragestellungen wecken. Auch bei der achten Auflage des Motivationswettbewerbs standen daher unterhaltsame Aufgaben mit Alltagsbezug im Vordergrund. Es wurden dabei keine speziellen Informatikkenntnisse verlangt, sondern es ging vielmehr darum logisch zu denken. Insgesamt nahmen 217.506 Schülerinnen und Schüler am damit größten Informatikwettbewerb Europas teil. Zwei Schülerinnen der Klasse 6a, Elora Pohl und Ronja Slawitsch, erhielten einen 1. Preis für ihre herausragende Leistung. Außerdem durften wir an folgende Schülerinnen und Schüler für sehr gute Leistungen 2. Preise vergeben: Mascha Heiser und Miriam Slawitsch (beide 6a), Pia Fischer und Svenja Wurster (beide 9a), Felix Gutenkunst (10c) und Tobias Eberle (Jg2). Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung!

Simone Kleinwegen

Nach oben